Bild Sommer:
 

Mountainbike-Runde Hinterstoder–Hutterer Böden–Vorderstoder

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: core in hinterstoder_preprocess_page() (Zeile 203 von /usr/www/users/herbeh/hinterstoder/cms/sites/all/themes/hinterstoder/template.php).
  • Notice: Undefined index: core in hinterstoder_preprocess_page() (Zeile 204 von /usr/www/users/herbeh/hinterstoder/cms/sites/all/themes/hinterstoder/template.php).
  • Warning: array_merge(): Argument #2 is not an array in hinterstoder_preprocess_page() (Zeile 204 von /usr/www/users/herbeh/hinterstoder/cms/sites/all/themes/hinterstoder/template.php).

Mountainbike-Runde Hinterstoder–Hutterer Böden–Vorderstoder

Für Sportler oder Genießer – Sie haben die Wahl


Anspruchsvolle Mountainbike-Bergrunde für Konditionsfreaks oder weitschweifender Radausflug für Gondelbahnbenutzer von Hinterstoder über die Hutterer Böden nach Vorderstoder und wieder zurück.

Hinterstoders große Mountainbike-Runde beginnt für konditionsstarke Radler bei der Abzweigung zur Hutterer Höss-Panoramabergstraße, gleich neben dem Gasthaus Jaidhaus, mit einer Kräfte raubenden Fahrt über 800 Höhenmeter auf die Hutterer Böden. All jene, die diese Biker-Tour etwas gemütlicher angehen wollen, können die erste Etappe auch mit der Gondelbahn bewältigen.

Auf der Mittelstation angekommen, führt uns ein Fahrweg auf dem Almboden Richtung Osten zur Edtbauernalm - nach weiteren 100 Metern führt uns der Weg steil nach unten ins Rottal. Dieses Wegstück stellt an den Radler fahrtechnisch hohe Anforderungen – man kann dieses nicht all zu lange Stück aber auch absteigen und die spektakuläre Aussicht genießen, während man zu Fuß den Almboden des unteren Rottales erreicht.

Von hier geht's leicht ansteigend auf Forstwegen den Hang entlang Richtung Vorderstoder - schon nach kurzer Zeit kommt man am Steyrsbergerreith vorbei, eine im Sommer bewirtschaftete Alm, die mit manch' kulinarischem Schmankerl zur Rast lockt.

Der Forstweg führt uns in großen Serpentinen hinab zum Schafferteich, dem idyllischen kleinen Bergsee, wo wir nach dem Binder auf die asphaltierte Straße hinab in das Dorf Vorderstoder treffen. Wir folgen diesem Weg, müssen aber sobald wir den Wald verlassen, links abbiegen, um der Höhenlinie folgend vorbei an den Hacklliften und dem Hutstückl zum Wartegg und damit nach Hinterstoder zurück zu gelangen. Vom Wartegg folgt man der Straße talwärts ins Loigistal - auf der Stodertalstraße geht's dann die letzten Meter zurück ins Ortszentrum von Hinterstoder und damit zum Ausgangspunkt unserer Mountainbike-Runde.

Konditionsfreaks können diese Runde natürlich auch in die andere Richtung befahren - als Belohnung winkt die rasante Abfahrt über die Hutterer Höss-Panoramabergstraße.

Auf dieser Runde präsentieren sich das Stodertal und das Panorama der Bergriesen des Toten Gebirges aus stets wechselnder Perspektive. Aufgrund der Länge der Runde erhält man einen guten Einblick in die Topographie des Tales auf allen Höhenlagen, in seine Besiedelung sowie in das Wechselspiel von Wäldern und Wiesen - wobei einige Einkehrpunkte am Weg für den nötigen Schuss Gemütlichkeit sorgen.

Höhenlage: 
584 bis 1.399 m
Einstiegspunkte: 
Gasthof Jaidhaus
Mittelstation – Hutterer Böden
Einkehrmöglichkeiten: 
Gasthof Jaidhaus – Dorfzentrum Hinterstoder
Sportbuffet – Dorfzentrum Hinterstoder
Pizzeria Mamamia – Dorfzentrum Hinterstoder
Café Annemarie – Dorfzentrum Hinterstoder
Gasthof zur Post – Dorfzentrum Hinterstoder
Dorfstub‘n – Dorfzentrum
Café Gollner – Dorfzentrum Hinterstoder
Lögerhütte – Hutterer Böden
Edtbauernalm – Hutterer Böden
Steyrbergerreith – Alm (im Sommer nur bei Schönwetter)
s' Dorfstüberl – Dorfzentrum Vorderstoder
Restaurant Landhotel Stockerwirt – Dorfzentrum Vorderstoder
Wirtshaus BergpfeffeR – Dorfzentrum Vorderstoder
Landhotel Gressenbauer – Loigistal